HVN: Aufstiegsrunde zur 3. Liga – Vereine votieren für Einfachrunde

Präsident Stefan Hüdepohl, Vizepräsident Spieltechnik Jens Schoof und Geschäftsführer Markus Ernst legten Montagabend in einer Videokonferenz gemeinsam mit Vertretern der Vereine VfL Fredenbeck, MTV Großenheidorn und TV Bissendorf-Holte den Modus für die Aufstiegsrunde der Oberligisten zur 3. Liga der Männer fest. Zu vergeben sind zwei Plätze in der Spielklasse des Deutschen Handballbundes. „Wir haben uns auf eine Einfachrunde verständigt“, erklärt Jens Schoof, „in der jeder Verein einmal Heimrecht genießt.“

Der TV Bissendorf-Holte empfängt demnach am Samstag oder Sonntag, 12. oder 13. Juni, den VfL Fredenbeck. Bissendorf-Holte reist am Samstag oder Sonntag, 19. oder 20. Juni, zum MTV Großenheidorn, Großenheidon am Samstag oder Sonntag, 26. oder 27. Juni, nach Fredenbeck.

„Vizepräsident Schoof werde zeitnah das Testkonzept und die Zusatzbestimmungen für die Spiele erarbeiten und ins Präsidium zur Abstimmung geben“, so Markus Ernst. Die Spiele sollen von Schiedsrichtern aus dem Top- beziehungsweise Perspektivkadern des Handball-Verbandes Niedersachsen geleitet werden.

Aktuell prüfe man seitens des Verbandes, die Spiele in einem Livestream zu übertragen. Möglicher Partner ist Sprungwurf.TV.

Die Termine im Überblick

12. oder 13. Juni – Bissendorf vs. Fredenbeck
19. oder 20. Juni – Großenheidorn vs. Bissendorf
26. oder 27. Juni – Fredenbeck vs. Großenheidorn

Quelle: Handball-Verband Niedersachsen e.V

 
 
Scroll to Top