Presseberichte vom Wochenende 21.-22.01.2023

1.Herren - SV Alfeld 31:32

Es könnte schon das Ende aller Aufstiegsträume des MTV Großenheidorn gewesen sein. Die Seeprovinzler verloren zum Rückrundenauftakt vor einmal mehr ausverkauftem Haus das Spitzenspiel der Oberliga gegen die SV Alfeld mit 31:32 (15:14) und haben jetzt bereits vier Zähler Rückstand auf Tabellenführer Handball Hannover Burgwedel.

In einer dramatischen Schlussphase wurde ausgerechnet Linksaußen Bastian Weiß, der mit 13 Toren überragte, zum Pechvogel. Knapp zwei Minuten vor dem Ende kam er zu spät und griff seinem Gegner in den Wurfarm. Den fälligen Siebenmeter verwandelte Alfeld zum Siegtreffer. Zu einem verkorksten Ende passte es, dass die Schiedsrichter im Gegenzug auf Stürmerfoul und nicht auf Strafwurf für den MTV entschieden. Der Gastgeber kam acht Sekunden vor Schluss zwar noch einmal in Ballbesitz, doch der Wurf von Sven Bretz blieb im Block hängen.

HSG Schaumburg-Nord - 1.Damen 27:22

„Ich bin absolut nicht zufrieden, wir haben dieses Derby selbst verloren“, sagte Trainer Björn Biester. Seine Oberliga-Frauen vom MTV Großenheidorn mussten die Heimreise nach der 22:27 (11:12)-Niederlage im Nachbarschaftsduell bei der HSG Schaumburg Nord ohne Punkte antreten.

Imke Hogrefes Tor zum 1:0 war während der gesamten Begegnung die einzige Führung des MTV. Danach trafen die Schaumburgerinnen besser. Zwar schaffte der Aufsteiger beim 8:8 durch Nora Rindfleisch noch einmal den Ausgleich, doch sofort fielen die Heidornerinnen wieder auf 8:10 zurück – auch weil Hogrefe in dieser Phase ihren einzigen Siebenmeter vergab.

2.Herren - HSG Herrenhausen/Stöcken 24:31

Eine wertvolle, wenngleich auch bittere Erfahrung, mussten die Landesliga-Männer des MTV Großenheidorn II machen. „Mit 40 sehr guten Minuten gewinnt man ein Jugendspiel. Aber keines bei den Männern“, sagte Trainer Lars Duwe. Für seine Mannschaft gab es gegen die HSG Herrenhausen/Stöcken eine 24:31 (9:15)-Heimniederlage.

Weitere Ergebnisse vom Wochenende

  • 2.Damen – SC Germania List II 37:27
  • 3.Damen – SG Immensen/Lehrte-Ost 24:21
Scroll to Top